Winterkleider und Schuhaktion

Durch den mir bekannten und sehr engagierten deutschen Tierschutzverein und ihre Verbindung zu Rumänien, konnte ich mein erstes grosses Projekt Anfangs Herbst 2020 loncieren. Dank dem Verein „Ein Herz für Streuner e.V“, der Transporte Richtung von Rumänien nach Deutschland und von Deutschland nach Rumänien organisiert, konnte ich im November 2020 die Kleider in Sporttaschen nach Rumänien transportieren lassen. Das Projekt „arbeitstaugliche Schuhe & Winterjacken für die Arbeiterinnen und Arbeiter in den Sheltern“ war der Grundstein für mein Interesse an Projekten.

Die personalisierten zusammengestellten Taschen wurden an 21 Menschen verteilt, in Baia Mare, Zalau, Busag und Bistrita, sowie 6 Fahrer wurden mit neuen Jacken ausgestattet werden. Die Idee dahinter war, durch warme Kleider den Menschen, die draussen arbeiten, den Winter erträglicher zu machen. Da die Shelter in Rumänien baulich absolut nicht diesen Standard haben wie in der Schweiz, frieren nicht nur die Hunde in den Sheltern, sondern auch die Tierpfleger/Innen, welche dem kalten Winter täglich ausgesetzt sind. Die Hundezwinger sind in Rumänien nicht in Häusern mit Heizungen, wie bei uns, sondern ganz brachial im kalten Nass und draussen. Mein Augenmerk lag ganz klar auf dichten Winterschuhen und wintertauglichen Jacken, die bei eiserner Kälte qualitativ funktionieren müssen. Alle Schuh-und Kleiderspenden die qualitativ nicht gut genug waren, kamen in die Kleidersammlung und die fehlenden Teile, hauptsächlich taugliche Schuhe, wurden von mir privat dazu gekauft. Am Schluss, nach über zwei Monaten Planung, Abholungen der Spenden, Einkäufen in Läden und übers Internet, überreichte ich dem deutschen Verein in Pforzheim qualitativ sehr gute Ware. Hierzu bedanke ich mich insbesondere bei Viktor Stutz, der über die Hälfte der neuwertigen Arbeitsjacken sponserte und mich bei der Zusammenstellung unterstützte, sowie bei Margrith Pricker, meinen Mantrailkolleginnen und bei meinen Familienmitgliedern, die tatkräftig Kleider gesammelt und gespendet haben.